Ne ART Akt



„Die Versuchung“ (2016)  

Steht -oder stand sie in Versuchung? Oder ist sie etwa die Versuchung selbst? Denkt sie darüber nur nach oder ist sie etwa verzweifelt? Jeder Zuschauer darf sich seine eigene Meinung darüber bilden. Das rote Tuch symbolisiert steigende Sinnlichkeit. Das bewusste Erleben und Fühlen und den Ausdruck ungehemmter Leidenschaft.(Quelle: www.innovative-eyewear.de) Keine Farbe ist so präsent und intensiv wie Rot. Es ist die Farbe der Liebenden wie die des Kämpfers, es ist die Farbe von höchsten Gefühlen, zB der wilden Leidenschaft.
In der Natur steht Rot für eine Warnung und Anziehung zugleich. (Quelle: https://alpina-farben.de/artikel/farbsymbolik-bedeutung-rot/)
Als kostbarster aller Edelsteine weckt der Rubin, eingefasst in den Ring an ihrem rechten Zeigefinger, seit jeher Begehrlichkeiten. Er leuchtet in einem faszinierendem, satten Rot – kein Stein könnte edler wirken als dieser. Man sagt dem Rubin nach, dass er es vermag, Kummer und Streit von seinem Träger abzuwenden. Außerdem soll er den Besitzer vor Demütigungen schützen. (Quelle: https://www.hochzeitsinfos-berlin.de/trauringe-berlin/trauringe-bedeutung-von-edelsteinen/)  

So und nun….. Steht- oder stand sie in Versuchung? Die Frage wird offen bleiben.   Gezeichnet mit Bleistift und Polychromo.


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Gedanken zu „Ne ART Akt

  1. Guten Tag,

    dann möchte ich mich hier auch mal melden… Mein Rat – lieber nch lebendem Modell zeichnen,
    das ist ein großer Unterschied, dann leben Ihre Zeichnungen direkt auf…
    Wie gesagt – ich komme gerne mal vorbei – werde es dann mit einem Ausstelungsbesuch in Ffm
    verbinden…

  2. Hallo Frau Streicher,
    Das obere Bild hat mir mein Mann aus Bad Soden von Ihnen zu Weihnachten mitgebracht und ich muss sagen es ist phantastisch. Die Kontouren leuchten je nach Lichteinfall immer etwas anders.
    Es hängt jetzt in meinem Zimmer im Siegerland wo ich einen grossen Tanzspiegel an meiner Wand habe und es hängt an der gegenüberliegenden Wand und spiegelt sich darin. Ich persönlich übe Ballett und Modern Dance. Paßt perfekt.

  3. Hallo Frau Kurtz, oh das Moonlight-Mädchen….das war auch eins meiner liebsten Gemälde 🙂
    Es freut mich sehr, dass es Ihnen so gut gefallen hat. Passt tatsächlich 🙂

    Liebe Grüße auch an Ihren Mann
    Kerstin Streicher

    Sorry, eben erst habe ich Ihren Kommentar gelesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.